Was essen Kinder in anderen Ländern – Mexiko

Essen-in-Mexiko

Ihr Lieben!
Es ist Freitag – also Zeit für einen weiteren Einblick in die kulinarische Welt in einem anderen Land. Heute gewährt uns Berdien vom BEJEWLY einen kleinen Einblick in die Ernährung der Kleinen in Mexiko. Ich bin ein großer Fan der mexikanischen Küche und freue mich schon sehr auf Berdiens Rezeptvorschlag. Habt viel Spass beim Lesen.

Interview:

Liebe Berdien, du lebst mit deiner Familie in Mexiko. Kannst du uns etwas über Euer Leben dort berichten?

Im Mai 2016 zogen wir wegen der Arbeit meines Mannes aus Berlin hierher. Mittlerweile sind wir ganz gut angekommen. Zwei unserer drei Töchter (1, 4, und 6) sind im Kindergarten, wir sprechen immer besser Spanisch und gewöhnen uns so langsam an diese große Stadt. Vieles an Deutschland vermisse ich aber auch noch.Berdien

Welches ist das Lieblingsessen deiner Kinder in Mexiko?

Wir essen alle unglaublich gern Quesadillas. Das sind warme Tortillas (sowas wie Maispfannkuchen) mit geschmolzenem Oaxaca Käse gefüllt. Ganz oft gehen wir auch Tacos essen: Tortillas gefüllt mit z.B. Huhn, Mais, Cochinita Pibil (ein langsam gegartes Fleisch), Pastor (gewürztes Fleisch am Spieß gegrillt, ähnlich wie Dönerfleisch), Zwiebeln, Ananas und vielem mehr.

Was sind aus deiner Sicht die größten Unterschiede zwischen Deutschland und Mexiko in Bezug auf Kinderernährung?

Die Mexikaner essen – meiner bisherigen Erfahrung nach – unglaublich viel Zucker und Fett. Alles ist gezuckert und man muss richtig suchen, bis man die ungezuckerten Dinge im Regal findet (auf Joghurt z.B. steht „natural“ drauf, ist aber viel Zucker drin). Mir fallen hier wesentlich mehr übergewichtige Kinder auf als in Deutschland (36.3% der mexikanischen Jugendlichen sind laut Studien übergewichtig).

Die Mütter hingegen gehen oft zum Ernährungsberater und sind auf Diät, egal, ob sie es brauchen oder nicht. Das scheint ein sehr starker Trend zu sein und mutet mir sehr amerikanisch an.

Andererseits wird das Essen mehr gefeiert und genossen. Man kocht verschiedene Gerichte, isst lange und gerne mit der ganzen Familie.

Was essen Kinder in anderen Ländern

Wie sieht es mit Obst und Gemüse aus? Findest du die Kinder in Mexiko essen ausreichend Gemüse und Obst?

Das ist schwierig zu beantworten. Es gibt in Mexiko eine große Vielfalt an Obst und Gemüse. Ich weiß, dass in unserem Kindergarten eine Art Unterricht zum Thema Obst und Gemüse stattfindet und dass viele Kinder Obst für die Pause mitbringen. Auch in unserer mexikanischen Familie hier gibt es oft Gemüse. Auf dem Land oder in anderen Gegenden sieht es da eventuell anders aus.

Was sind typische Gerichte an Kindergeburtstagen?

Bisher gab es meist Chicken Nuggets mit Pommes für die Kinder und viele, viele Süßigkeiten. Die Piñata – gefüllt mit vielen Süßigkeiten – ist auf jedem Geburtstag obligatorisch, genauso wie eine große Torte. Die Eltern bekommen meist Reis mit Fleisch und Tortillas. Fast immer stehen Gemüsesticks auf den Tischen.

Mit welchen Mahlzeiten starten mexikanische Kinder in den Tag?

Mexikanische Kinder frühstücken ähnlich wie deutsche: gerne Müsli, Flakes, Obst, Brot oder auch Eier.

Was essen Kinder in Mexiko

Verrate uns bitte ein mexikanisches Gericht, das wir mit unseren Kindern unbedingt ausprobieren sollten.

Das ist ganz schwer vorzuschlagen. Viele der Produkte, die man für typisch mexikanische Gerichte braucht, gibt es einfach in Deutschland oder Europa nicht.

Essen in MexikoAm ehesten versucht man sich an Quesadillas: Weizentortillas (reine Maistortillas findet man eher nicht), in einer Pfanne ohne Öl ein zwei bis drei Minuten von beiden Seiten aufwärmen, damit sie weich werden. Dann auf eine Hälfte der Tortilla geriebenen Gouda geben und die andere Hälfte umklappen. So lange in der Pfanne lassen, bis der Käse geschmolzen ist.

Sehr beliebt bei uns ist auch eine Füllung mit Käse und Rührei, das man vorher separat zubereitet. ¡Que Aproveche!

Liebe Berdien, vielen Dank für deine offenen Antworten. Quesadillas gehören bei uns auch zu einem sehr beliebten Essen. Ich freue mich schon sehr sie nachzukochen. 

 

Morgen zeige ich Euch im nächsten Beitrag wie ich selbstgemachte Mais-Weizen-Tortillas zubereite und aus ihnen leckere Quesadillas entstehen.

Update: Hier geht es zum Rezept: Quesasdillas mit selbstgemachten Mais-Weizen-Tortillas

Möchtet Ihr gerne noch etwas über die Ernährung der Kinder in Mexiko wissen? Stellt Eure Fragen gerne in den Kommentaren. Berdien und ich freuen uns sie zu beantworten.

Hast auch Du Erfahrungen in einem anderen Land gesammelt und möchtest deine Erfahrungen mit uns teilen? Hast du einen eigenen Blog oder einen Instagram-Account? Dann freue ich mich, wenn du dich bei mir meldest.

  • Interessant…
    Auch wir leben in Mexiko – nun schon über zwei Jahre, weitere 1,5 Jahre folgen…
    Ich finde die mexikanische Küche unglaublich vielseitig! Allerdings schleicht sich – wie in den anderen Ländern auch – der Trend der Fertigprodukte ein. Grundsätzlich aber sind die Gerichte reich an Zutaten. Wir lieben mexikanisches Essen. Das wird uns in jedem Fall fehlen, wenn wir wieder in Deutschland sind.
    Ganz liebe Grüße aus der Sonne!

    • Liebe Jannine,
      oh ja, die Fertigprodukte…. Ich habe eine sehr liebe mexikanische Freundin und auch da habe ich schon früh gemerkt, dass Fertigprodukte einfach zur mexikanischen Küche dazu gehören. Etwas schade. Ich wünsche Euch noch wunderschöne 1,5 Jahre in Mexiko. Genießt es und bringt ganz viele Rezeptideen mit nach Deutschland, dann könnt ihr die mexikanische Küche auch immer wider Zuhause genießen.
      Ganz liebe Grüße aus Süddeutschland
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.