Warum Obst und Gemüse für unsere Kinder wichtig sind – einige Fakten

Kirschen essen

Dass Brokkoli, Karotten, Himbeeren und Co. gesund sind wissen wir doch alle … irgendwie….! Doch was macht diese Lebensmittel so gesund und so wertvoll und damit unschlagbar? Warum brauchen unsere Kinder täglich OBST UND GEMÜSE – was steckt drin?

In Obst und Gemüse steckt viel Gutes und Wichtiges

Obst und Gemüse enthalten komplexe Kohlenhydrate. Mit dem Verzehr von Obst und Gemüse werden dem Körper nicht nur „leere“ Kalorien zugeführt – sie enthalten ebenso wertvolle Ballaststoffe. Ballaststoffe sorgen zum einen für ein konstantes Sättigungsgefühl und regulieren zum anderen die Verdauung. Im Verhältnis zu ihrem relativ niedrigen Kaloriegehalt sind Obst und Gemüse außerdem reich an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen.

All diese wichtigen Inhaltsstoffe haben eine große Wirkung auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Entwicklung unserer Kinder, denn sie schützen vor Krankheiten und fördern die Gesundheit.

Der Verzehr von Obst und Gemüse hat sowohl kurzfristig als auch langfristig positive Effekte.

Kurzfristig tanken die Kinder durch den Verzehr wertvolle Energie, die ihnen konstant Kraft gibt und hilft sich zu konzentrieren. Ohne Kraft können Kinder nämlich nicht spielen, toben und auch nicht denken. Die in Obst und Gemüse enthalten Ballaststoffe unterstützen zudem die Verdauung.

Bietet man Kindern zu jeder Mahlzeit Obst und Gemüse an werden die Kinder konstant mit Energie versorgt und sind den ganzen Tag über leistungsfähig. Sie fühlen sich leichter, weil ihr Körper nicht damit beschäftigt ist, schweres Essen zu verdauen. Sie erleben keine Höhen und Tiefen, weil der Blutzuckerspiegel nicht super schnell steigt und wieder fällt – wie es nach dem Verzehr von sehr zuckerhaltigen und fettigen Lebensmittel der Fall ist. Das wirkt sich sowohl auf das körperliche als auch auf das innerliche Wohlbefinden. Kinder gehen viel ausgeglichener und unbeschwerter durch den Tag, wenn sie sich ausgewogen mit viel Gemüse und Obst ernähren.

Langfristig fördern die Nährstoffe und die sekundären Pflanzenstoffe in Obst und Gemüse die Gesunderhaltung. Viele Studien belegen, dass Obst und Gemüse sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Menschen, die regelmäßig Obst und Gemüse essen, erkranken seltener an Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht oder den verschiedenen Krebserkrankungen. Dabei ist es besonders wichtig mit der gesunden Ernährung sehr früh – also von kleinauf – zu beginnen. Indem Eltern ihren Kindern regelmäßig viel Obst und Gemüse anbieten unterstützen sie die Gesundheit ihrer Kinder.

Ein gelegentlicher Obst- und Gemüsekonsum genügt keineswegs.

Ab und zu mal eine Banane und hin und wieder mal eine Tomate zu essen ist nicht ausreichend. Um langfristige gesundheitsfördernde Effekte zu erzielen, empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. täglich Obst und Gemüse zu essen – mindestens 5 Portionen! Nur wenn wir die in Obst und Gemüse enthaltenen Nährstoffe und sekundären Pflanzenstoffe regelmäßig unserem Körper in ausreichender Menge zuführen, können wir davon profitieren.

Es ist daher wichtig, dass Eltern ihren Kindern täglich genügend Portionen Obst und Gemüse anbieten, nämlich mindestens 5 AM TAG!

Eine bunte Vielfalt an Obst und Gemüse lohnt sich.

Wichtig ist nicht nur die verzehrte Menge an Obst und Gemüse, nämlich 5 AM TAG. Wichtig ist gleichwohl eine Abwechslung. Eine optimale Versorgung kann nur durch eine bunte Vielfalt erreicht werden. Isst ein Kind z. B. 5 Portionen Äpfel jeden Tag ist das wunderbar, aber noch nicht ganz optimal. Denn der Vitamin- und Mineralstoffgehalt variiert in den unterschiedlichen Gemüse- und Obstsorten. Spinat enthält z. B. gegenüber Brokkoli deutlich mehr Eisen. Brokkoli liefert dagegen gegenüber Spinat mehr Vitamin C. Die zahlreichen sekundären Pflanzenstoffe, die dem Obst und Gemüse ihre Farbe verleihen, sind außerdem in unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten erhalten und haben ganz unterschiedliche Wirkungen. Die in Knoblauch enthaltenen Sulfide helfen Bakterien, Pilze und Vieren zu bekämpfen. Die in Möhren enthaltenen Carotinoide helfen das Immunsystem zu stärken, das Risiko für Augenerkrankungen und für bestimmte Krebskrankheiten zu senken. Nur wer Obst und Gemüse möglichst in allen Regenbogenfarben genießt profitiert also am besten.

Fazit – Obst und Gemüse sind wichtig

Wow…Obst und Gemüse … ihr seid richtige Kraftpakete! Dass Kinder genügend von diesen Kraftpaketen essen sollten, dürfe außer Frage stehen. Ist es schwierig täglich 5 Portionen zu essen? Ist es schwierig Obst und Gemüse in allen Regenbogenfarben zu essen? Keinesfalls!

In meinem nächsten Beitrag gebe ich Dir Tipps wie du das Ziel 5 AM TAG täglich zusammen mit deinen Kindern erreichen kannst. Schau nächste Woche wieder rein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.