Topinambur Risotto – Gemüse clever versteckt

Ein einfaches und gesundes Reisgericht mit versteckten Nährstoffen –
für kleine Gemüsemuffel und große Reisliebhaber

Topinambur-Risotto

Risotto – perfekt um Gemüse zu verstecken

Kinder lieben Risotto vermutlich wegen ihrer cremigen und sämigen Konsistenz. Schmeckt ja auch immer wieder sehr lecker. Warum dann nicht mal dem Risotto Gemüse untermischen? Man kann es natürlich schön bunt halten und vielerlei Gemüsesorten zufügen, z. B. Zucchini, Karotten, Paprika, Erbsen etc.

Sind die Kinder allerdings kritisch und tendieren dazu, das Essen liegen zu lassen, sobald Gemüse im Spiel ist, dann hilft es eventuell im Risotto das Gemüse zu verstecken, welches im Gericht farblich nicht auffällt. Da eignet sich Topinambur besonders gut. Mit ihrem an Artischocken erinnernden nussartigen Geschmack harmoniert Topinambur mit Reis sehr gut und macht aus einem einfachem Reisgericht ein sehr nährstoffreiches und gesundes Essen.

Gesundes Topinambur Risotto für dein Kind

In Maßen und nicht zu häufig genossen ist Reis ein gesundes Lebensmittel, das unsere Kinder mit Proteinen, die aus essentiellen Aminosäuren aufgebaut sind, Ballaststoffen und Mineralstoffen wie Magnesium, Eisen, Zink und Kalium versorgt. Topinambur ist ebenfalls reich an Kalium und Ballaststoffen, zudem aber auch noch an Eisen.

Topinambur habe ich erst vor Kurzem für unsere Familien-Speisen entdeckt und bin über die Entdeckung sehr froh. Die Kinder haben dieses Wurzelgemüse – entgegen meiner Erwartung – sehr gut angenommen.

Man kann Topinambur sowohl roh als auch gekocht, gebraten oder gebacken essen. Wobei meine Kinder vom rohen Topinambur nicht sehr begeistert sind. In einer Mahlzeit wie Risotto verleiht Topinambur dem Gericht das gewisse etwas, ohne jedoch zu dominant zu sein. Und das überzeugt auch Kinder.

Risotto-mit-Topinambur

Topinambur Risotto Rezept

Zutaten
500 g Topinambur
200 g Risotto Reis
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
500 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe (ich verwende auf Vorrat selbst gekochte, die ich rechtzeitig auftaue)
3 EL Olivenöl
ca. 100 g geriebenen Parmesan (oder anderen Lieblignskäse)
Salz, Pfeffer

Zubereitung (ca. 25 Minuten)
1. Den Reis in reichlich Wasser ca. 10 Minuten kochen, vom Herd nehmen und das Wasser weggießen.
2. Während der Reis kocht, Schalotte, Knoblauch und Topinambur schälen und alles fein würfeln.
3. In einem Topf Olivenöl erhitzen und die Schalotte, Knoblauch und Topinambur einige Minuten dünsten und mit einer Prise Salz würzen.
4. Den Reis und Brühe zum Gemüse hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Anschlißend bei mittlerer Hitze den Risotto sämig kochen (ca. 10-15 Minuten).
5. Den Risotto vom Herd nehmen und Parmesan unterrühren. Abschmecken und warm genießen.

Anmerkung
Man muss bei einem Risotto den Reis natürlich nicht unbedingt vorkochen. Ich bevorzuge diese Vorgehensweise, weil ich so sicherstelle, dass Topinambur nicht zu sehr zerkocht ist. Und es spart etwas Vorbereitungszeit, denn während der Reis schon mal kocht, kann man das Gemüse vorbereiten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.