Tomatensauce

TomatensauceWenn man über Kinderernährung schreibt, dann darf wohl ein Beitrag über Tomatensauce nicht fehlen. Nein, nicht in Deutschland. Tomatensauce ist ein absoluter Klassiker – und das zu recht! Selbst den allergrößten heranwachsenden kritischen Esser kann man in den meisten Fällen davon überzeugen von einer leckeren selbstgemachten Tomatensauce zu kosten.

Ich habe eine Weile herum experimentiert und die allerbeste Tomatensauce kreiert. WIR LIEBEN SIE! Und das steckt drin: 1 Apfel, 1 kleine Zwiebel, Knoblauchzehe, Wasser, Tomatenmark, Paprikapulver, Curry, Ingwer. So viele gesunde Sachen, die aus einer einfachen Tomatensauce eine nährstoffreiche Mahlzeit machen. Diese Sauce bereite ich immer auf Vorrat. Im Kühlschrank hält sie bis zu zwei Wochen. So kann ich immer bei Bedarf einige Esslöffel davon verwenden – ob für Nudeln, als Pizzabelag oder als Dip für Pfannkuchen.

In diesem Rezept verwende ich bewusst keine frischen Tomaten, sondern Tomatenmark. Für uns hat die Sauce dadurch ein bessere Konsistenz.

Tomatensauce

Tomaten enthalten den sekundären Pflanzeninhaltsstoff Lycopin, ein spezielles Carotinoid mit antioxidativen Eigenschaften. Dieser ist für die rote Farbe des Fruchtgemüses mitverantwortlich und schützt vor vielen Krankheiten, so vor Entstehung von Krebserkrankungen und Herz-Kreislauf-Krankheiten. Der Lycopin-Gehalt ist in frischen Tomaten sehr hoch. Doch Lycopin aus schonend erhitzen Tomaten kann unser Körper besser aufnehmen als aus frischen Tomaten. Hochwertiger Tomatenmark, der aus gereiften Tomaten hergestellt wird, verdient daher durchaus einen wichtigen Platz in der Küche. Tomatensauce in viele Menüs zu integrieren ist nicht nur einfach, lecker sondern vor allem sehr gesund.

Tomatensauce
Print
Ingredients
  • Für 500 ml Sauce verwende ich:
  • 1 Apfel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehe
  • Ingwer (ca. 2 cm)
  • 2 EL Olivenöl
  • 125 ml Wasser oder Brühe
  • 125 ml flüssigen Tomatenmark
  • 5 EL Tomatenpaste aus der Tube
  • ¼-1/2 TL Currypulver
  • ¼-1/2 TL Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
Instructions
  1. Den Apfel waschen, das Kerngehäuse entfernen, würfeln.
  2. Zwiebel, Knoblauchzehe und Ingwer schälen und zerkleinern.
  3. Ölivenöl in einem Topf erhitzen und darin Apfel, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer für einige Minuten anschwitzen.
  4. Mit Wasser ablöschen, Tomatenmark und Tomatenpaste dazugeben. Alles gut durchrühren.
  5. Die Masse mit dem Pürierstab oder in einem Universal-Zerkleinerer zerfeinern.
  6. Mit den Gewürzen abschmecken.
  7. Die Sauce nun bis zur gewünschten Konsistenz sämig einkochen, ca. 10-15 min.
  8. Die Sauce auskühlen lassen und in einen luftdichten Behälter umfüllen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: