Schokokuchen ohne Backen

schokokuchen-ohne-backen

Mein ältester Sohn ist ein Schokoladenliebhaber. Zu viel davon kann es nie geben. Also habe ich mir überlegt, wie ich ihm seine Nachtischwünsche erfüllen kann, die deutlich gesünder sind als gekaufte Schokoriegel. So ist dieser Schokokuchen ohne Backen entstanden, der aus folgenden Zutaten besteht: Nüsse, Kakao, Kokosöl und Zucchini.

Ich wette keiner von Euch hätte es gedacht, dass sich in diesem leckerem Kuchen rohes Gemüse versteckt. Hab ich recht? Aber genau so ist es. Eine ganze Zucchini ist in dieser Leckerei reingeschmuggelt und zwar aus folgenden 3 Gründen:

  • Zucchini dient in diesem Rezept so quasi als Cremeersatz, da ich keine Milchprodukte verwenden wollte. Zucchini ist schön saftig und das Fruchtfleisch ist schön weich. Zusammen mit Cashewkernen entsteht eine tolle Creme.
  • Ich bin kein Fan davon Gemüse von den Kindern zu verstecken. Wenn sie mich fragen, sage ich ihnen immer offen, aus welchen Zutaten die Mahlzeit besteht. Dennoch war die Idee ein wenig Gemüse in ihren Nachtisch zu mogeln sehr verlockend. Es war ein kleines Experiment. Die Idee ließ mir einfach keine Ruhe und ich musste es mal austesten. Als mein Sohn mich fragte, was denn alles drin wäre, erzählte ich ihm vom reingeschmuggelten Zucchini. Seine Antwort: „So könnte ich Zucchini jeden Tag essen!“
  • Mein Onkel hat mir aus seinem Garten einen ganzen Korb Zucchini geschenkt. Wohin mit soviel Zucchini… in viele Gerichte – so auch in diesen Schokokuchen ohne Backen.

schokokuchen

Das Rezept ist kinderleicht. Ein Paar Tipps habe ich aber dennoch für Dich:

  • Verwende einen guten Mixer, der es schafft Nüsse fein zu mahlen.
  • Sei geduldig, denn der Kuchen muss mindestens 6 Stunden gekühlt werden, am Besten über Nacht.
  • Der fertige Kuchen sollte möglichst kühl gegessen werden. Hole ihn aus der Tiefkühltruhe und schneide nach einigen Minuten den Kuchen in Stücke. Nach ca. 5 Minuten hat sich der Kuchen bei Zimmertemperatur leicht erwärmt und kann gegessen werden. Je länger der Kuchen bei Zimmertemperatur verweilt, desto weicher wird er. Für uns ist er dann zu weich.
  • Serviere frisches Obst dazu. Es schmeckt zum Schokokuchen ganz wunderbar.
 a
Schokokuchen ohne Backen
Print
Ingredients
  • Für den Boden:
  • 200 g Pekannüsse
  • 1 EL Kokosnussöl, geschmolzen
  • 2 EL Kakao
  • 2 EL Honig
  • 1 Prise Salz
  • Für die Füllung:
  • 200 g Cashewkerne
  • 1 Zucchini
  • 3 EL Kakao
  • 3 EL Honig
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Kokosnussöl, geschmolzen
Instructions
  1. Bereite zunächst den Boden zu:
  2. Zermahle die Pekannüsse in einer Küchenmaschine zu feinem Mehl.
  3. Füge die restlichen Zutaten für den Boden dazu und mixe alle Zutaten gut durch.
  4. Breite die Masse auf eine mit Backpapier belegte Kuchenform aus. Benutze die Hände, wenn nötig. Die Form sollte in dein Tiefkühlfach passen. Stell den Boden in das Tiefkühlfach, während du die Füllung zubereitest.
  5. Bereite nun die Füllung zu:
  6. Schäle die Zucchini und schneide diese in grobe Stücke.
  7. Zermahle die Cashewkerne.
  8. Füge alle Zutaten für die Füllung - außer dem Öl - zu gemahlenen Cashewkernen.
  9. Füge nun das Öl dazu und mixe alles nochmal gut durch.
  10. Zum Schluss:
  11. Hole den Boden aus dem Tiefkühlfach und streiche die Füllung darauf.
  12. Kühle den Schokokuchen nun am besten über Nacht.
Notes
WER ES SÜßER MAG, DARF NATÜRLICH MEHR HONIG VERWENDEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: