Mini Schnittlauchbrötchen

SchnittlauchbrötchenPost2

Mini Schnittlauchbrötchen – ideal für kleine Kinderhände!

Die Idee kleine Schnittlauchbrötchen zu backen ist mir vor kurzen ganz spontan gekommen – sozusagen aus der Not heraus. Ich stand nämlich vor einer Herausforderung und habe nach einer Lösung gesucht.

Mein zweijähriger hat es sich in der letzten Zeit zur Angewohnheit gemacht, beim Brot oder bei Brötchen immer nur die weiche Masse in der Mitte zu essen. Die Rinde hat er immer liegen gelassen. Einige Male habe ich noch darüber hinweg gesehen. Doch ich merkte, irgendwie hat sich das schon zum Ritual entwickelt und musste dringend geändert werden.

Minibrötchen waren die Lösung – dachte ich! Wenn die Brötchen klein genug sind, gibt es nicht so viel Masse innen, die er heraus picken kann und wird dann das Brötchen am Stück essen. Ich war also gespannt, ob mein Plan aufgeht. Und er ging auf. Zwei Schnittlauchbrötchen hat er ohne Widerstand und ohne jegliches Picken gegessen.

Die Brötchen sind an manchen Stellen aufgesprungen und die Kinder haben sich vorgestellt, die Brötchen wären Haie. Es war ein Spass und ein voller Erfolg. Vor lauter Fantasie ist dem kleinen Mann, der immer wieder versucht, klein gehackte Kräuter aus dem Essen zu entfernen, nicht einmal aufgefallen, dass diese Mini-Brötchen mit Schnittlauch gefüllt waren. Für mich also ein doppelter Erfolg!

SchnittlauchbrötchenPost1

Ich habe diese Brötchen aus reinem Vollkorn-Dinkelmehl gebacken. Wem die Brötchen dadurch zu fest sind, kann das Mehl mischen und nur die Hälfte Vollkornmehl verwenden. Wann immer Mehl im Spiel ist, verwende ich überwiegend Vollkornmehl. Das gewährleistet uns eine bessere Nährstoffversorgung. Vollkornprodukte werden nämlich aus dem ganzen Korn hergestellt, Keim, Schale und Mehlkörper werden dabei nicht entfernt. Der Vitamin- und Ballaststoffgehalt ist dadurch höher.

Zugegeben Teigwaren aus Vollkornmehl schmecken anders. Aber keinesfalls schlecht. Auch wir essen Zuhause hin und wieder Produkte aus Weißmehl. Diese aber in Maßen. Wenn Ihr noch nie Vollkornmehl verwendet habt, versucht es langsam in den Familienspeiseplan einzuführen. Versucht es bei Produkten einzuführen, wo es nicht so auffällt, ob sie aus Vollkornmehl oder aus Weißmehl sind. Pfannkuchen wären dazu sehr geeignet. Kinder lieben Pfannkuchen. Und sobald Apfelmus oder Honig zum Dippen bereit stehen, kümmern sie sich kaum noch um die Farb- und die Geschmacksunterschiede.

Diese Schnittlauchbrötchen haben wir abends zum Kartoffelomelett gegessen. Am nächsten Tag wollte mein Fünfjähriger ein Mini-Brötchen unbedingt in den Kindergarten mitnehmen. Kein Problem. Wir haben ja genug gebacken – insgesamt 12 Stück!

Und zu welchem Gericht gibt es bei Dir Mini Schnittlauchbrötchen?

Mini Schnittlauchbrötchen
Print
Ingredients
  • Für 12 Mini-Brötchen
  • 4 EL Magerquark
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL Milch
  • 1 Ei
  • Etwas Salz
  • ½ Bund Schnittlauch
  • ca. 125 g Vollkornmehl
  • ¼ TL Backpulver
Instructions
  1. In einer Schüssel Magerquark, Öl, Milch und das Ei verrühren.
  2. Schnittlauch waschen und trocknen, fein hacken.
  3. Schnittlauch und Salz zu den anderen Zutaten in der Schüssel dazugeben und gut durchmischen.
  4. Portionsweise Mehl und Backpulver dazu geben und den Teig gut durchkneten.
  5. Den Teig zu einer Kugel formen und in Folie einwickeln. Den Teig im Kühlschrank ca. 20 min kühlen.
  6. Auf einer bemehlten Fläche den Teig nochmals durchkneten und 12 gleichförmige Bällchen formen.
  7. Die Brötchen im Backofen bei 180 Grad ca. 15 min ausbacken.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: