Rote Waffeln

Rote Waffeln

WAFFELN WAFFELN WAFFELN! Von ihnen können die Kinder wohl nicht genug kriegen. Bei meinem Sohn im Kindergarten backt der Elternbeirat regelmäßig für die Kinder Waffeln. Die Aktion ist immer für zwei Tage angelegt. Einmal in ca. zwei bis drei Monaten bekommen die Kinder an einem Donnerstag und Freitag frisch gebackene Waffeln. Letzte Woche waren diese sogenannten Waffel-Tage. Über die Waffeltage freue ich mich mit meinem Sohn gemeinsam. Warum? Weil ich davon profitiere. Zwei Werktage beginnen bei uns also ausnahmsweise nicht mit der Frage: „Was oder was nicht packst du heute in die Vesperdose ein?“ Und da der Heißhunger meines Sohnes nach WAFFELN WAFFELN WAFFELN (ihr seht schon er LIEBT sie) an diesen beiden Tagen gestillt wird, haben wir Zuhause bis zur nächsten WAFFEL Heißhungerattacke mindestens eine Woche Pause vom Waffelnbacken. Danke lieber Elternbeirat.

Doch nach Waffelnbacken ist zugleich vor Waffelnbacken. Die nächste Waffel Heißhungerattacke wird bald kommen. Sie nähert sich schon. Ich spüre es. Ich bin gewappnet.

Rote Waffeln

Diesmal wird es zweifarbige Waffeln geben. Kommen bei den Kindern gut an. Die Farbe ist ja auch wirklich toll. Die rote Farbe kommt von roter Beete. Manchmal verwende ich frische rote Beete und backe sie vorher im Backofen. Aber das dauert mindestens eine Stunde. Manchmal kaufe ich gekochte rote Beete und mische sie unter. Manchmal aber – so wie diesmal – greife ich auf gemahlene rote Beete zurück. Geschmacklich natürlich ein Unterschied. Ich nutze gerne gemahlene rote Beete zum Färben unserer Gerichte. Das ermöglicht tolle Farben auf dem Teller zu kreieren und zugleich das Essen mit wichtigen Nährwerten aufzuwerten. Rote Beete ist nämlich sehr gesund. Gemahlene rote Beete nutze ich auch, um selbstgemachte Nudeln zu färben, gebe ich zu Orangensaft oder Smoothies, mische ich unter unseren Kräuterquark. Klappt wunderbar!

Habt Ihr schon mal mit gemahlener roter Beete experimentiert?

Rote Waffeln
Print
Ingredients
  • 200 g Vollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL gemahlene rote Beete
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 Eier
  • 300 ml Milch oder Buttermilch
  • 1 Prise Salz
  • Speiseöl zum Einfetten
Instructions
  1. Die Eier mit Salz, Öl und der Milch oder Buttermilch verrühren.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver und gemahlener roter Beete mischen und portionsweise unter die Eiermischung rühren.
  3. Das Waffeleisen aufheizen und eventuell einfetten.
  4. Waffeln backen und zum Kühlen auf ein Küchengitter legen.
  5. Die Waffeln zusammen mit Beeren und Obstmus (Apfel-, Birnen-, oder Mangomus) Honig servieren.
Notes
Ich füge in den Teig keinen Zucker rein, da wir die Waffeln dann mit etwas Süßem essen. Wer möchte kann natürlich schon in den Teig Zucker dazu geben. 2 EL wären für diese Menge ausreichend.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: