Rote Beete Saft für Kinder

rote-beete-saft-selber-machen

Als mein erster Sohn ungefähr ein 1 alt war habe ich mir einen Entsafter gekauft. Mein Ziel war es damals regelmäßig für uns Säfte zu machen, damit wir alle mehr Gemüse und Obst essen. Ich hab mir einen richtig guten Entsafter gegönnt. Und wisst Ihr was? Die Anschaffung hat sich sowas von gelohnt. Er ist bei uns nun seit 5 Jahren im Einsatz – mal wird er eine Woche lang hoch frequentiert eingesetzt, mal pausiert er eine Weile. Die Kinder machen oft gerne mit. Und ich freue mich, dass wir mit diesen Säften unserem Ziel näher kommen, täglich mindestens 5 Portionen Gemüse und Obst zu essen.  

Die täglich empfohlene Obst- und Gemüsemenge ausschließlich in Form von Säften zu konsumieren ist ganz sicher nicht der richtige Weg. Ein richtiger Weg ist es aber, so viel Abwechslung in den Speiseplan der Kinder zu bringen wie möglich. Wer hat denn schon Lust immer nur an Karotte und Co. zu knabbern? Wenn unsere Kinder Obst und Gemüse hin und wieder als frisch gepresste Säfte einnehmen, ist es eine sehr gute Leistung. Und schließlich kann man Säfte dazu nutzen den Kindern das Obst und Gemüse anzubieten, das sie sonst nicht gerne essen. Flüssig schmeckt es doch ganz anders. Und den Geschmack kann man durch Hinzufügen von anderen Obst- und Gemüsesorten selber steuern.

rote-beete-saft

Erstaunlich welche Farben uns die Natur bietet und die intensive Farbe der roten Beete stahlt für mich Gesundheit, Kraft und Vitalität aus. Meine Kinder assoziieren Rote Beete Saft eher mit Lava eines Vulkans, Öl für’s Auto, aber auch Blut. Auch nicht schlecht, oder? Immerhin sind all das wichtige Komponenten in unserem Leben. Die Erde braucht Magma, ein Auto braucht Öl und Menschen brauchen Blut.

Reiner Rote Beete Saft ist natürlich nicht jedermanns Geschmack. Meinen Kindern schmeckt er pur nicht so gut. Wenn wir aber noch etwas Obst hinzufügen, entsteht ein wirklich leckerer Saft, den sie gerne trinken.

Rote Beete Saft selber machen

ZUTATEN
1 frische rote Beete
2 Orangen
1 reife Banane

Und SO GEHT

1. Rote Beete, Orangen und Banane schälen und würfeln.
2. Alle Zutaten im Entsafter verarbeiten.
3. Frisch genießen.

Mein Tipp Verwende die Reste, die beim Entsaften entstehen, weiter. Es wäre zu schade sie wegzuwerfen. Die Orangen würde ich hier allerdings nicht weiter verwenden. Ich fange dafür beim Entsaften die Reste von der roten Beete und Banane auf und wechsle für die Orangen den Auffangbehälter. Was ich mit den Resten gemacht habe,  verrate ich Euch im nächsten Beitrag. Schaut morgen wieder rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.