Rote Beete Kartoffel Stampf

Kartoffelpüree mal anders. Schön bunt, gesund und sehr nährstoffreich. Nicht nur für Kinder. rote-beete-kartoffel-stampf

Ich persönlich bin ein großer Fan von roter Beete und versuche vermutlich deshalb auch bei meinen Kinder die Liebe für rote Beete zu wecken. Mit etwas mäßigem Erfolg bis jetzt – würde ich sagen. Mit Brokkoli, Champignons und Kohlrabi kann diese Wunderknolle noch nicht mithalten.

Rote Beete ganz aus unserem Speiseplan zu streichen wäre aber dennoch wirklich schade. Dafür ist sie vieeeeeel zu gesund. Was mir bleibt ist natürlich etwas Fantasie spielen zu lassen und meinen Kindern Rote Beete immer wieder im neuen Licht zu präsentieren.

So habe ich mal rote Beete zusammen mit weißen Bohnen und Kartoffeln zu einem Stampf verarbeitet. Meinen Großen konnte ich von diesem Rezept überzeugen. Der Kleine ist von so viel Rote Beete ganz und gar nicht begeistert. Daher mache ich für ihn eine kleine Extraportion, die nur wenig rote Beete enthält. So sind alle zufrieden und eine tolle neue Beilage bereichert unseren Speiseplan.

Rote Beete Kartoffel Stampf Rezept

Zutaten
1 kleine Schalotte
2 EL Olivenöl
ca. 250 g Rote Beete (bei mir waren das 3 kleine Stück)
ca. 200 g weiße Bohnen (ich verwende Cannellini)
2-3 mittelgroße Pellkartoffel
ca, 175 ml Gemüsebrühe
Lorbeerblätter

Zubereitung
1. Pellkartoffel in Salzwasser kochen. Rote Beet schälen und fein würfeln.
2. Schalotte schälen, klein schneiden und in einem Topf zusammen mit Olivenöl anbraten.
3. Rote Beete hinzufügen und kurz mitbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und zusammen mit einigen Lorbeerblättern für ca. 20 Minuten bei kleiner Hitze mit Deckel köcheln lassen.
4. In der Zwischenzeit die Bohnen gut abtropfen lassen und Kartoffeln raspeln.
5. Nach 20 Minuten Bohnen zur roten Beete hinzufügen und für weitere 10 Minuten alles weich kochen.
6. Mit einem Stampfer alles klein stampfen und geraspelte Kartoffeln unterheben. (Du kannst natürlich auch alles mit einem Mixer pürieren. Uns schmeckt es allerdings gestampft viel besser. Gerade weil man dann noch kleine Stückchen auf der Zunge spürt.)
7. Abschmecken und ggf. mit Salz und Pfeffer würzen. Ich würze dieses Gericht nicht (außer die Pellkartoffeln beim Kochen), weil uns die einzelnen Zutaten geschmacklich ohne zusätzliche Würze überzeugen.

So geht es schneller:
Damit die Zubereitung nicht zu lange dauert empfehle ich dir einige Arbeitsschritte im Vorfeld zu erledigen. So tue ich es. Rote Beete, Bohnen und Kartoffel kannst du bereits einen Tag früher vorkochen. Rote Beete und weiße Bohnen kannst du aber auch bereits vorgekocht kaufen. Ich verwende für dieses Gericht immer frische rote Beete, weil es uns einfach besser schmeckt. Bohnen kommen mal frisch gekocht, mal aus der Dose in den Topf. Und immer sind es Pellkartoffeln vom Vortag, so lassen sie sich am besten raspeln.

Sind alle Zutaten bei dir vorgekocht, dann musst du alles nur 10 Minuten weich kochen, anstatt 30 Minuten und ansonsten wie oben beschrieben verfahren.

Dieser Rote Beete Kartoffel Stampf passt sehr gut zu gebratenem Fisch und z. B. gebratenen Champignons.

Lasst es Euch mit Euren Lieben schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.