Pasta mit Bärlauch Pesto

Pasta-mit-Bärlauchpesto
Was uns die Natur bietet ist einfach nur genial. Sie versorgt uns mit Lebensmittel, die uns satt machen, uns gut schmecken und uns helfen gesund zu bleiben.

Und so ist es beim Bärlauch. Klar – er alleine macht nicht satt. Aber in einem Pesto verarbeitet und mit leckeren Dinkelnudeln serviert sättigt dieses Bärlauch Rezept sehr gut und unterstützt die ganze Familie dabei gesund zu bleiben.

Wie Bärlauch das schaffen kann? Natürlich mit ganz vielen guten Nährstoffen.

Bärlauchpesto

So gesund ist Bärlauch

Bärlauch enthält sehr viel Vitamin C. In 100 g Bärlauch sind 150 mg Vitamin C enthalten. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat eine Empfehlung für die tägliche Zufuhr von Vitamin C für Kinder und Erwachsene ausgesprochen. Wenn man sich die Zahlen anschaut, wird ganz schnell klar. Bereits mit ganz kleinen Mengen Bärlauch können wir unsere Kinder mit einem sehr wichtigen Vitamin versorgen – einem Vitamin, das das Immunsystem unserer Kinder stärkt.

Bärlauch kann aber auch noch viel mehr. Er wirkt positiv auf die Verdauung und kann bei Beschwerden gute Dienste leisten. Ein sehr guter Unterstützer für eine gesunde Darmflora also.

Wichtig zu wissen ist auch, dass Bärlauch mit ätherischen Ölen punktet. Diese setzen sich aber erst frei, wenn die Zellwände des Bärlauchs geschädigt werden. Dies passiert durch Zerreiben, Zerschneiden oder Kauen. Die freigesetzten ätherischen Öle haben verschiedene positive Wirkungen auf unseren Organismus, u. a. werden dabei unsere Atemwege auf natürlichem Weg desinfiziert. In einem Pesto, in dem wir den Bärlauch gründlich zerkleinert haben, kommen wir also in den Genuss der heilenden Wirkungen der ätherischen Öle des Bärlauchs.

Bärlauch enthält weiterhin viel Eisen – einen wichtigen Mineralstoff. Eine ausreichende Versorgung mit Eisen ist besonders für Kinder wichtig, denn ein Eisenmangel kann zu Wachstumsverzögerungen führen und die Gehirnentwicklung negativ beeinflussen. Der Eisengehalt von Bärlauch liegt über dem von Rindfleisch, was grundsätzlich als eine sehr gute Eisenquelle gilt. Mit Linsen, Bohnen und Kichererbsen kann Bärlauch beim Eisengehalt nicht mithalten. Durchaus aber mit Spinat.

Ausserdem enthält Bärlauch Magnesium, Mangan und weitere Mineralsalze, die unsere Kinder zum gesunden Wachstum benötigen.

Bärlauch sollte möglichst frisch gegessen werden. Beim Trocknen gehen leider viele Nährstoffe und somit die guten Eigenschaften verloren. Die beste Zeit Bärlauch zu essen, ist also während seiner Saison: April – Mai.

Verpasst also die Saison nicht und bereitet mit und für Eure Kinder viele leckere Bärlauch Rezepte zu. Ein Rezept habe ich heute für Euch, nämlich Bärlauch Pesto. Am Ende des Beitrages verlinke ich aber auch zu anderen Seiten, auf denen Ihr weitere leckere familienfreundliche Bärlauch Rezepte findet.Bärlauch-Pesto-homemade

Pasta mit Bärlauch Pesto Rezept

ZUTATEN
100 g Bärlauch
50 g Parmesan
60 g Walnüsse
20 g Pinienkerne
30g Walnussöl
Lieblingspasta, z. B. Dinkelnudel

ZUBEREITUNG
1. Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen.
2. Walnüsse und Pinienkerne im elektrischen Mixer fein zerkleinern.
3. Bärlauch grob zerhacken und zusammen mit geriebenem Parmesan zu den Nüssen geben. Alles nochmal zusammen im Mixer bis zur gewünschten Konsistenz verarbeiten. Gegebenenfalls 1 EL Wasser hinzufügen.
4. Walnussöl mit dem Löffel untermischen.
5. Pro Portion 1/2-1 Esslöffel Pesto mit warmen Nudeln vermischen und sofort genießen.

TIPP
Sollte das Pesto deinen Kindern zu scharf sein, kannst du in ihre Portion einen kleinen Klecks (1-2 TL) Creme fraiche untermischen. Damit schmeckt das Pesto etwas milder.

Das übrige Pesto kannst du im Kühlschrank bis zu 5 Tagen aufbewahren.Bärlauch-Pesto

Kräutermamas  

Kennt Ihr schon die Kräutermamas? Das sind Mamas, die sich zum Ziel gesetzt haben, andere Eltern über die wunderbare Welt der Kräuter und Heilpflanzen aufzuklären, die Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten von diesen aufzuzeigen und insbesondere Lust zu machen mehr und mehr Kräuter und Heilpflanzen in das Familienleben mit Kindern einzubinden. Es gibt bereits viele interessante Berichte dazu, z. B.

5 Wildpflanzen, die du jetzt mit Kindern sammeln kannst von SUCHT DAS GLÜCK

Heilpflanzen im Frühling von MAMI ROCKS

Gänseblümchen von GÄNSEBLÜMCHEN & SONNENSCHEIN

Doch es gibt auch regelmäßig leckere Rezepte von den Kräutermamas. Und passend zum heutigen Thema meines Beitrages möchte ich Euch diese Bärlauch Rezepte ans Herz legen:

Bärlauchbrot und Bärlauchbutter Rezepte von LITTLEBEE

Bärlauch Hummus Rezept von EINFACH GRÜNLICH

 

Habt ganz viel Freude beim Nachkochen und lasst mich gerne wissen,
wie das Pesto Euren Kindern geschmeckt hat.
Bis ganz bald.

Eure Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.