Curry Hummus für Kinder

Sehr lecker! Ob als Brotaufstrich, in Wraps, in Pitas  oder einfach mit dem Löffel –
Curry Hummus ist gesund und enthält viele Nährstoffe, die dein Kind braucht. 

kinderfreundlicher-Curry-Hummus

„Hummus – was ist das, Mama!“

Als ich meinem Ältesten Hummus das erste Mal servierte und ankündigte was wir da gleich essen würden, war er sehr skeptisch: „Hummus klingt nach Hummer. Ist da etwa Fisch drin?“  Also erklärte ich ihm, dass Hummus aus gekochten Kichererbsen mit etwas Öl und einigen Gewürzen hergestellt wird. Und da war das Eis gebrochen. Mein Sohn liebt Kichererbsen. So sehr, dass ich sie ihm sogar hin und wieder in den Kindergarten als kleines Fingerfood in die Vesperdose mitgebe. Mit dem Wissen um die Hauptzutat im Hummus stand dem Probieren nichts mehr im Wege. „Hummus ist ganz ok“ sagte er und zauberte mir damit ein Lächeln ins Gesicht.

Hummus neu interpretiert

Nachdem der klassische Hummus von meinem Ältesten gut angenommen wurde, wollte ich etwas Neues probieren und den Hummus mit einigen Gewürzen aufpeppen. So ist die Idee für einen Curry Hummus entstanden. Der erste Versuch hat meinen Sohn ganz und gar nicht überzeugt. Wohl zu viel Curry, zu intensiv…irgendwie passte etwas nicht. Ich musste tüfteln, wenn ich dieser Idee eine Chance geben wollte.

Ich griff in eine kleine Trickkiste und süßte den Curry Hummus mit einem mildem Apfel und reduzierte dabei gleichzeitig die Curry Menge. Und siehe da. Ein milder Curry Hummus der auch meinem Sohn schmeckt ist entstanden.

Vielleicht habt Ihr ja Lust, dieses Rezept auszuprobieren. Es lohnt sich, denn es gibt so viele gute Gründe dafür. Curry Hummus ist eine gute Möglichkeit unsere Kinder mit dem guten Eiweiß zu versorgen – Kichererbsen sind nämlich reich davon. Und die enthaltenen Gewürze wirken positiv auf das Immunsystem und helfen unseren Kindern gesund zu bleiben.

Curry-Hummus

Milder Curry Hummus – das Rezept

Zutaten

220 g gekochte Kichererbsen
1 Knoblauchzehe
2 TL milden Currypulver
1 TL Kurkuma
1 Prise Salz
1 kleinen süßen Apfel
1 EL Kokosöl
etwas Wasser bei Bedarf

Zubereitung 

1. Knoblauch schälen. Gewaschenen Apfel vom Kerngehäuse befreien und vierteln.
2. Alle Zutaten in einem starken Mixer pürieren. Bei Bedarf etwas Wasser dazu geben.
3. Abschmecken und servieren.
4. Den Rest im Kühlschrank aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.