TIPP 4 Gestalte den Teller mit Liebe

Tipp 4 Gestalte den Teller mit Liebe

Kinder haben mehr Lust ein Essen zu probieren, das für sie attraktiv auf dem Teller präsentiert ist. Dabei bin ich überhaupt kein Fan davon, jeden Tag für die Kinder aus dem Essen aufwendige Figuren zu formen. Sich ab und zu aber Gedanken zu machen und mit kleinen Handgriffen Gemüse und Obst kindgerecht zu gestalten bewirkt oft große Wunder. Ein kleines Gesicht, ein Auto, eine Sonne, eine Blume, Buchstaben sind nur einige Möglichkeiten. Man kann auch mit kleinen Ausstechformen arbeiten und z. B. Kohlrabi-Herze, Zucchini-Sterne, Apfel-Enten kreieren.

Mehr-Gemüse-für-Kinder

Obst gewürfelt im Glas mit einem Cocktailspieß, Obstsalat in einer kleinen farbigen Schale, oder Obstsalat in einer Orangenschale, Rohkost in kleinen Muffinförmchen aus Papier oder direkt aus der Muffinform. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Was immer die Kinder animiert, ist willkommen. Habt Ihr mal Lust und Zeit aus Gemüse und Obst etwas Besonderes zu formen, freuen sich Eure Kinder bestimmt darüber. Das muss aber nicht sein.

Wichtig ist mir immer dabei, dass das Essen attraktiv und vor allem kindgerecht präsentiert wird. Kinder essen kleine Portionen viel lieber als an großen Stück abzubeißen. Quadratische Brote schneide ich daher mal in 2 Dreiecke, mal in 4 kleine Quadrate. Das ist für die Kinder praktischer. Das gleiche gilt für Gemüse und Obst. Blattsalat, das in kleinen mundgerechten Stücken serviert wird, hat eine größere Chance gegessen zu werden als große Stücke.

Gute Erfahrungen habe ich auch gemacht, wenn man sogenannte Regenbogen-Teller präsentiert. Dabei werden Gemüse und Obst entweder nach Farben sortiert auf einem Teller angerichtet oder sie werden wie ein Regenbogen – also im Halbbogen – auf dem Teller platziert. Ist bei uns immer wieder ein Hingucker. Ich richte solche Teller gerne an, wenn wir Kinder zu Besuch haben. Sobald einer sich über den Regenbogen her macht, können sich die anderen meistens nur kurz zurück halten.

Mehr-Gemüse-für-Kinder

FAZIT: Kinder erfreuen sich nicht nur beim Spielen an Formen und Farben, sondern auch beim Essen. Mit kleinen Hilfsmitteln kann man die Lust der Kinder wecken das ein oder andere Stück Gemüse oder Obst zu probieren.

 

Habt Ihr interessante Vorschläge, um Gemüse und Obst für Kinder attraktiv zu gestalten? Ich bin gespannt über Eure Erfahrungen.

 

LESE AUCH:
Tipp 1: Zu jeder Mahlzeit Gemüse und/oder Obst
Tipp 2: Gemüse und Obst immer mal anders
Tipp 3: Koch mit deinem Kind zusammen
Tipp 5: Lese Bücher mit deinem Kind
Tipp 6: Sei ein Vorbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.