Kinderfreundliches Lachs Rezept –
Kartoffel Lachs Küchlein

Mit diesen leckeren Talern ist gesundes Essen ganz einfach und super lecker. Probier es aus.

Lachs-Kartoffel-Küchlein

Ihr Lieben,

heute habe ich ein sehr einfaches, leckeres und gesundes – vor allem aber kinderfreundliches – Lachs Rezept für Euch. Doch zuerst möchte Euch erzählen, wie dieses Rezept bei uns entstanden ist und Euch einen wichtigen Rat geben.

Die Idee für dieses Lachs Rezept kam mir aus einem Kochbuch, in dem ich mal während eines Besuchs bei Freunden gestöbert habe. Kartoffel Lachs Küchlein  kannte ich bis dahin nicht und war neugierig wie sie wohl werden würden. Beim Durchlesen des Rezeptes fiel mir aber auf, dass mich einige Dinge störten, die ich einfach anders machen würde. Zum einen enthielt die Zutatenliste Tomatenketchup, einige Gewürze, die, – meiner Meinung nach – mit Fisch nicht harmonieren und zum anderen hätte ich mindestens ein Ei hinzugefügt. Beim Tomatenketchup fragte ich mich, ob es tatsächlich sein muss, und beim Ei fragte ich mich, ob es denn ohne gehen würde. Mein Bauchgefühl sagte mir, dass dieses Lachs Rezept nicht ganz so werden würden, wie ich es erwarte.

Also haben wir -diesmal zusammen mit beiden Jungs- dieses Kartoffel Lachs Küchlein nachgekocht und gleich getestet. Geprägt von einer Mutter, die immer neue Rezepte ausprobiert, sagte mein Sohn: „An dem Rezept muss du noch etwas ändern, Mama. Irgendetwas schmeckt komisch. Und mit den Händen essen kann man diese Küchlein auch nicht!“ Eine klare Ansage! Genau die gleichen Gedanken kreisten auch mir im Kopf. Die Küchlein sind tatsächlich sehr instabil geworden und haben sich im Teller schnell zu einem Brei verwandelt. Geschmacklich waren sie für mich ganz ok. Aber wie mein Sohn, empfand auch ich, dass einfach etwas stören würde.

Der Grundgedanke Kartoffeln und Lachs in einem zu vereinen gefiel mir so gut, dass ich das Rezept nicht einfach von Bord werfen wollte. Ich wollte es komplett ändern. Und das tat ich. Ich habe den Tomatenketchup weggelassen, andere und weniger Gewürze verwendet, die Mengen verändert und schließlich ein Ei hinzugefügt.

Das Ergebnis darf ich Euch heute hier präsentieren. Diese Kartoffel Lachs Küchlein sind super lecker, außen leicht knusprig, innen schön weich. Insgesamt eine tolle Speise. Von den Kindern gab es diesmal 2 Daumen Hoch.

Doch nun wollt Ihr sicher wissen wozu ich Euch das erzähle!

Ich habe diese Geschichte mit Euch geteilt, um Euch zu zeigen, dass ich beim Kochen ganz viel auf mein Bauchgefühl höre. Ich sehe oft Rezepte, ob in Zeitschriften, Kochbüchern, in der Menükarte im Restaurant, beim Essen bei Freunden und Familie, die ich interessant finde – doch meistens nicht eins zu eins übernehmen würde. Ich greife mir die Grundidee auf und passe die Gerichte dann an den Geschmack meiner Familie und auch meinen Kochvorstellungen an. So wie bei dem ursprünglichen Rezept hatte ich gleich wegen Ketchup, einiger Gewürze und dem fehlenden Ei kein gutes Gefühl. Es hat sich bestätigt, dass es für meine Familie so nicht funktioniert hat. Eigentlich hätte ich das Rezept gleich ändern sollen. Tat es aber nicht. Warum? Ich war zu neugierig, wie es werden würde. Und ich hatte mich tatsächlich verleiten lassen, etwas Tomatenketchup (auch wenn selbst gemachten) zu den Zutaten hinzufügen. In diesem Rezept ist dieser aber absolut überflüssig, da Kartoffelpüree und Lachs auch so einfach nur lecker schmecken.

Und genau das ist mein Rat an Euch: Wenn Euch ein Rezept, das Ihr nachgekocht habt, nicht überzeugt hat, Ihr aber die Idee ursprünglich gut fandet, dann gebt dem Rezept noch eine Chance. Verändert einige Zutaten, fügt einige dazu. Experimentiert beim Kochen. Nutzt die Grundidee. Untersucht die Rezepte, die Euch ansprechen nach interessanten Zutaten-Kombinationen, die Euch dann vielleicht wieder auf neue Ideen bringen. Vertraut Euren Gefühl. 

Kartoffel-Lachs-Küchlein

Kartoffel Lachs Küchlein Rezept (ca. 30 kleine Stück)

Zutaten
500 g Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
500 g Lachsfilet
1 Frühlingszwiebel
50 ml Milch
1 EL Rapsöl
1 Ei
1/2 Bund Dill
2 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Knoblauchplver
Öl zum Braten
Semmelbrösel (nach Bedarf)

Zubereitung
1. Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und ohne Salz weich kochen.
2. Den Lachs waschen, trocknen und in Stück schneiden. In einem Mixer grob zerkleinern.
3. Frühlingszwiebel schälen und in sehr feine Streifen schneiden. Dill fein hacken.
4. Kartoffeln zusammen mit Milch und Rapsöl mit einem Stampfer zerdrücken, bis keine großen Stücke mehr vorhanden sind.
5. Kartoffelstampf, Lachs, Ei, Zwiebel zusammen mit den Gewürzen gut durchmischen und aus der Masse kleine Bällchen formen.
6. Eine große Pfanne mit etwas Öl erhitzen. Einen Teller mit Semmelbrösel vorbereiten. Nach und nach ein Bällchen mit den Händen flach drücken, mit den Semmelbrösel von beiden Seiten ummanteln und in die heiße Pfanne geben. Die Kartoffel Lachs Küchlein von beiden Seiten einige Minuten durch braten. Nicht zu lange, sonst wird der Fisch zu trocken.
7. Warm oder kalt mit saurer Sahne, Naturjoghurt oder Kräuterquark genießen. Dazu einen grünen Salat oder einen saftigen Tomatensalat essen.

 

Lasst es Euch schmecken und erzählt mir wie es Euren Kindern geschmeckt hat.
Ich freue mich über Euer Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.