Gesunde Waffeln aus dem Backofen

Leckere Waffeln die gesund sind – wer kann da schon widerstehen? 

gesunde-waffeln

Mein Sohn hatte vor einigen Wochen Geburtstag. Ihr werden Euch sicherlich vorstellen können wie sehr er sich auf diesen Tag gefreut hat. Stolze 6 Jahre ist er nun. Schon Wochen vorher hatte er sich Gedanken darüber gemacht wie wir seinen Geburtstag feiern werden, was er sich zum Geburtstag wünscht, wen er einladen möchte und natürlich auch was er an seinem Geburtstag essen möchte.

Eines seiner kulinarischen Wünsche war: Rechteckige Waffeln. Tja, dachte ich. Und nun? Unser Waffeleisen macht ganz gewöhnliche runde Waffeln. Würde sich eine Anschaffung lohnen?

Aus irgendeinem Grund hat sich aber mein Sohn in diese rechteckigen Waffeln, die wir vor einiger Zeit beim Frühstücken in einem Cafe probiert hatten, verliebt. Er wünschte es sich so sehr. Es fiel mir schwer ihm diesen Wunsch abzuschlagen.

Ich habe mich entschlossen zwei Waffel-Backformen anzuschaffen, die uns mit wunderschönen großen rechteckigen Waffeln beglücken. Einige Pluspunkte gibt es aber auch für mich. 1. Auf diese Weise spare ich viel Zeit bei der Zubereitung, da ich die Waffeln nicht mehr einzeln ausbacken muss. 2. Ich benötige weniger Fett, weil das Einfetten entfällt. Zwei nicht ganz unwesentliche Faktoren, die mich in meiner Entscheidung bestärken.

Mein Sohn ist über unsere neuen Küchenhelfer glücklich. Waffeln will er am liebsten nur noch so essen.

Doch ob rund oder eckig – entscheidend ist doch immer der Geschmack, richtig? Daher lest mal weiter unten welches Rezept es uns angetan hat. Vielleicht wird es ja auch Eurer Lieblings-Rezept.

gesunde-waffeln

Gesunde Waffeln aus dem Backofen (inspiriert von Carrots for Claire)

Es gibt ja unglaublich viele tolle, leckere und sehr gesunde Waffeln Rezepte. Eines meiner Entdeckungen, über die ich sehr glücklich bin, ist ein Rezept auf einem wunderbaren Blog, den ich Euch von Herzen empfehlen kann: Carrots for Clarie. Die liebe Veronika teilt nicht nur sehr leckere und gesunde Rezepte mit uns. Sie inspiriert zu einem gesunden Lebensstil und macht richtig Lust das Päckchen Zucker ungeöffnet im Schrank stehen zu lassen, neue gesunde Lebensmittel auszuprobieren und sich auf neue Essens-Erfahrungen einzulassen.

Wir haben uns in Veronikas‘ Waffel-Rezept verliebt. Daher kann ich nicht anders. Ich muss es mit Euch hier teilen.

ZUTATEN für 8 gesunde Waffeln (2 Waffel-Backformen)

150 g Dinkelmehl
50 g Dinkelvollkornmehl
1 1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
60 g Kokosöl
100 ml Honig
30 g Mandelmus
300 ml Milch
3 Eier

ZUBEREITUNG
1. Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.
2. Mehl, Backpulver und Salz vermischen.
3. Kokosöl, Honig und Mandelmus in einem kleinen Topf bei geringer Hitzezufuhr flüssig machen und zusammen mit Milch und Eiern zum Mehl  hinzufügen.
4. Alle Zutaten zu einem Teig verquirlen.
5. Den Teig in 2 Waffel-Backformen (ohne diese einzufetten) füllen und die Waffeln im Backofen ca. 15 Minuten backen.
6. Die Waffeln auf ein Gitter vorsichtig stürzen und langsam die Form abziehen. Die Waffeln etwas auskühlen lassen und am besten gleich warm genießen.

TIPP
Du kannst diese Waffeln sehr gut für Waffel-Spieße zusammen mit Obst verwenden. Wie du auf dem Foto oben siehst, schneide ich die Waffeln dazu in kleine Quadrate und spieße sie z. B. mit Trauben, Mandarinenstückchen oder Bananenscheiben zu einem kleinen Party-Snack. Solche Waffel-Spieße hat mein Sohn zu seiner Geburtstagsfeier in den Kindergarten mitgenommen. Sie waren sowas von lecker….

 

Produktempfehlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.