Beerenmilch

Beerenmilch

Hin und wieder trinken wir Beerenmilch zum Frühstück. Bei uns Zuhause ist dieses Getränk auch als ZAUBERMILCH bekannt. Dieser Name entstand vor einigen Jahren als mein ältester Sohn zwischen 1 und 2 Jahre alt war. Sein Lieblingsessen in dieser Zeit war: Kuhmilch – am liebsten pur und sonst nichts! Er war total verrückt danach und hätte sich am liebsten nur davon ernährt. Ich musste in dieser Zeit sehr auf seinen Milchkonsum achten – aus zwei Gründen:

Grund Nummer 1: Milch enthält Eiweiß. Das ist soweit gut. Bekannt ist jedoch, dass Eiweiß aus tierischen Lebensmitteln dem Körper auch schaden kann. Die empfohlene Verzehrmenge an Milch und Milchprodukten für Kinder im Vorschulalter liegt laut dem Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund zwischen 300-350 ml/g pro Tag. Ein Glas Milch, ein Becher Joghurt, ein Stück Käse, Pfannkuchen mit Milch, Sauce mit Sahne… Die empfohlene Menge ist schnell erreicht.

Grund Nummer 2: Eine einseitige Ernährung kann keineswegs richtig sein, weder aus Sicht der Nährstoffzufuhr noch aus Sicht der Ernährungserziehung. Kinder sollen so viele Lebensmittel wie möglich kennen lernen.

Beerenmilch

Verbieten wollte ich ihm das tägliche Milchtrinken jedoch nicht. Er  hat es geliebt. Meine Aufgabe bestand also darin mit Bedacht zu kochen und auf die Milchmengen in allen Lebensmitteln zu achten.

Eines Tages konnte ich den kleinen Milchmann davon überzeugen eine Handvoll Erdbeeren mit dem Pürierstab unter die Milch zu mischen. Als die Erdbeeren nicht mehr zu sehen waren sagte ich zu ihm: „Schau mal die Himbeeren sind weg gezaubert“. Er fand es klasse. Daraus entstand nach einigen Dialogen der Begriff Zaubermilch, welches wir heute noch verwenden.

Die Zutaten unserer Beerenmilch variieren – je nach Lust und auch nach Verfügbarkeit der Lebensmittel. Statt Kuhmilch verwende ich auch immer wieder selbstgemachte Mandelmilch.

Ein Glas Beerenmilch zum Frühstück zusammen mit Knäckebrot oder Knusperstangen oder mal mit Ingwerkeksen bringt einen frischen und gesunden Schwung in den Speiseplan.

 

Beerenmilch
Print
Ingredients
  • Pro Portion
  • 1 Glas Milch
  • min. 5 Erdbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
Instructions
  1. Frische Beeren wachen und Stiele entfernen / Tiefkühlerdbeeren etwas antauen lassen.
  2. Milch und Beeren im Universalzerkleiner einige Minuten verarbeiten und sofort genießen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: