Knusprige 20 Minuten Kinder Pizza

Eine schnelle und gesunde Kinder Pizza mit einem Teig, den man nicht kneten muss.
Einfacher kann es nicht sein.  

Knusprige-Kinder-Pizza

Pizza ist ungesund?

Von wegen!

Diese Pizza besteht nur aus gesunden Zutaten und kann den Kindern ohne Bedenken regelmäßig serviert werden.

Das besondere an diesem Pizza Rezept ist ganz klar der Teig. Dieser wird nämlich nicht wie gewöhnlich aus Weizenmehl hergestellt. Vielmehr wird dieser aus Kichererbsenmehl zubereitet. Schmeckt das? Auf jeden Fall. Ich benutze Kichererbsenmehl regelmäßig in unseren Speisen und bin sehr überrascht wie gut sich dieses Mehl verarbeiten lässt. Das Ergebnis kann sich immer wieder sehen und vor allem schmecken lassen.

Der Pizzaboden wird schön dünn und knusprig.

Genau so mögen wir es!

Pizza-aus-Kichererbsenmehl

Warum verwende ich bei diesem Kinder Pizza Rezept Kichererbsenmehl und nicht Weizenmehl?

Faktor Abwechslung

Zunächst natürlich enthalten Kichererbsen keinen Gluten, welches im Weizen vorhanden ist. Auch wenn in meiner Familie keine Unverträglichkeiten bestehen, versuche ich dennoch den Anteil an Weizenprodukten auch wegen des Glutens zu reduzieren und suche nach Alternativen.

Weizen alleine ist für mich nicht ungesund. Allein die Menge, also wie oft die meisten Erwachsenen und Kinder Weizenprodukte essen, macht dieses Lebensmittel ungesund.

Mit Weizenmehl backe ich so gut wie nie. Denn Weizen ist bereits in so vielen Produkten, die wir hin und wieder kaufen oder außer Haus essen enthalten. So ist es heute die Brezel vom Bäcker, die die Kinder ab und zu essen, ein anderes mal ist es ein Kuchen bei der Oma (aus Weizenmehl natürlich), auf dem Spielplatz kriegt das Kind Weizen-Salzstangen angeboten, im Kindergarten gibt es zum Mittagessen Spaghetti Bolognese mit weißen Nudeln, usw. Ihr seht schon… Über die Woche kommt so einiges zusammen und meine Kinder haben – für mein Verständnis – mehr als nötig Weizenprodukte konsumiert.

Einen Anreiz eine Pizza aus Weizenmehl Zuhause zu backen gibt es für mich also nicht. Vielmehr versuche ich beim Backen verschiedene Mehlsorten zu verwenden, um so viel Abwechslung wie möglich in unseren Speiseplan zu bringen und glutenhaltige Lebensmittel wenn es geht und passt zu ersetzen.

Faktor Zeit

Ein weiterer Grund bei dieser Pizza Kichererbsenmehl anstatt Weizenmehl zu verwenden ist die Tatsache, dass ich den Teig nicht kneten und ausrollen muss. Der Teig bereitet sich quasi von alleine zu. Wie das geht fragt Ihr Euch?

Soo easy. Wirklich.

Ich nehme Kichererbsenmehl und vermenge es mit Wasser. Dieses sehr flüssige Gemisch lasse ich für ca. 3-4 Stunden ruhen. In dieser Zeit quillt der Teig etwas auf. Er wird nicht so fest wie ein Teig aus Weizenmehl, aber dennoch recht zäh. Doch das tut der Konsistenz und dem Geschmack keinen Abbruch.

Ist das nicht herrlich? Ein Pizzateig bei dem ich so gut wie nichts tun muss? Das ist genau etwas für mich. Dafür liebe ich dieses Kichererbsenmehl.

Macht Ihr es Euch in der Küche auch gerne einfach? Dann müsst Ihr diesen Teig unbedingt ausprobieren.

Pizza-aus-Kichererbsenmehl

Knusprige 20 Minuten Kinder Pizza Rezept

ZUTATEN

Für den Teig
150 g Kicherebsenmehl
250 ml Wasser
1 Prise Salz
3 EL Olivenöl

Für die Tomatensauce
entweder Ihr verwendet eine Tomatensauce aus dem Glas, ohne Zucker und Zusatzstoffe
oder Ihr macht fix eine Sauce selber mit folgenden Zutaten :
5 Rispen-Tomaten
1-2 TL getrocknete Kräuter (z. B. Thymian, Rosmarin, Oregano)
1 Knoblauchzehe
2-3 getrocknete Tomaten
Salz, Pfeffer
Das ergibt ca. 180-200 ml Tomatensauce, je nach Größe der Tomaten

Für den Belag
Gemüse nach Wahl, z. B. Paprika in allen Farben, Zucchini, Champignons, Lauch, rote Beete (mein Favorit), Mais, Fenchel, Oliven etc.
Etwas Käse

ZUBEREITUNG

1. Mehl mit Wasser, Salz und Öl vermischen und ca. 3-4 Stunden ruhen lassen.
2. Backofen auf 250 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Je ¼ Teig darauf verteilen und mit Hilfe eines Löffels 4 kleine Kreise ausstreichen. Da der Teig noch etwas flüssig ist, werden sie wohl nicht ganz rund.
3. Den Pizzateig im Backofen ca. 12 Minuten backen. In der Zwischenzeit das Gemüse für den Belag vorbereiten und die Tomatensauce herstellen – dazu alle Zutaten im Hochleistungsmixer ca. 1 Minute lang mixen.
4. Die Pizzas aus dem Backofen herausholen, vom Backpapier vorsichtig lösen und nun auf ein Backgitter ohne Backpapier platzieren. Die Pizzas mit Tomatensauce bestreichen, mit Gemüse belegen und mit Käse bestreuen. Die belegten Pizzas für weitere 3 Minuten im Backofen backen.

 

Fertig ist die knusprige 20 Minuten Kinder Pizza.

Habt viel Spass beim Nachkochen und lasst es Euch schmecken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.